EXPEDITION ANTARCTICA

_
Die Story und das Rezept hinter dem einzigartigsten Gin der Welt:
Im Grunde genommen ist es ganz einfach...
_
Für das exakte Rezept benötigst du:
1 cl Silvester 2022
1 barspoon Lebenstraum
2 cl unbändiges Verlangen die Welt zu erkunden
1 Dash Destillationskunst
3 cl puren Wahnsinn
1 Prise Ideenvielfalt
Und dann eigentlich nur noch ein Expeditionsteam an den südlichsten Ort der Erde...
Alles zusammen auf tausende Jahre altem antarktischen Eis shaken und durch ein Feinsieb in ein leicht unterkühltes verrücktes Gehirn eines freudenstädter Barkeepers schütten und kräftig umrühren.
Fülle dann alles zusammen in eine alte Steinzeugflasche ab und garniere diesen Schatz mit einer historischen Briefmarke und einem antarktischen Echtheit Siegel der IAATO.
Viel Spaß beim nachmachen...
_
_
Also mal ehrlich, tatsächlich ist das alles mehr oder minder genauso passiert. 
Von 2022 auf 2023 erfüllte ich mir einen unglaublichen Lebenstraum. Ich besuchte die Antarktis. Nicht auf einem mega riesengroßen Kreuzer, sondern auf einem richtig coolen Expeditionsschiff und kleinen Zodiacs - das sind kleine, schnelle & wendige Schlauchboote, perfekt für jegliche Anlandungen.
Ein Ereignis, dass seinesgleichen sucht. Der wohl reinste Ort der Welt, kein Übel, nur die Natur, keine Verschmutzungen, ein Andenken an ein Land vor unserer Zeit. Es ist das beeindruckendste, das ich jemals gesehen habe und eventuell jemals sehen werde. Hunderte Kilometer nichts und doch ist es so viel mehr als ich jemals zuvor gesehen habe.
Naja... Und dann ist da eben noch mein Kopf und was dieser halt manchmal so macht. Während ich an der kleinen Reling unseres Bootes stehe und die massiven Eisberge kalben sehe, denke ich mir: "Wie das wohl schmecken muss? Millionen Jahre alte Luft (das haben die Dinos mal geatmet!) eingeschlossen in kleinen Luftblasen im besten & reinsten Wasser bzw. Eis der Welt. Was wenn ich es zum destillieren verwenden würde? Würde man einen Unterschied schmecken? Ich hab's - ich werde den ersten Gin der Welt aus echtem antarktischen Eis herstellen!"
_
_
Hindernisse und Fragen gab und gibt es viele:
1. Wie importiert man Eis? Das schmilzt doch!
2. Es darf dort nichts mitgenommen werden - gar nichts. Man wird untersucht nachdem man von Land geht und intensiv abgetastet. Aber gilt das auch für Wasser bzw. Eis?
3. Wie bringe ich das Eis ins Flugzeug? In der Hosentasche sicherlich nicht.
4. Wie viel Eis benötige ich für eine ausreichende Menge Gin?
Und und und.....
Ich habe mir fest vorgenommen nichts davon zu verraten und stattdessen die Echtheit in Bildern darzulegen um mein Geheimnis ein Stück weit für immer zu wahren - denn ich verspreche euch - das war kein Kinderspiel...
Am Ende war ich wirklich vor Ort, ich war da und darf ihn nun stolz präsentieren:
_
DEN OBJEKTIV GESEHEN EXKLUSIVSTEN GIN DER JEMALS PRODUZIERT WURDE.
_
Facts am Rande:
197 Euro ist ein echter Schnapper - nachstellen kannst du Ihn für einen knapp fünfstelligen Reisekostenbetrag. Daher absolut im Rahmen...
Es gibt da draußen keinen einzigen Gin der derart exklusiv ist. KEINEN. Schon gar nicht die jährlichen Destiller Cuts großer Gin Hersteller, auch wenn die natürlich oft auch sehr spannend sind!
Sobald unsere Marke noch bekannter und größer ist, wovon ich überzeugt bin, erleben wir eine solide Wertsteigerung.
Da ich den Gin an deiner Stelle nicht öffnen würde, gibt es zu jeder Flasche eine kleine Miniatur zum Probieren dazu.
Und mal ehrlich - wer hat schon einen derartigen Gin bei sich zu Hause und kann den seinen Freunden zeigen... Antwort: Außer dir genau 52 weitere Personen auf der Welt und danach wird es auch nie wieder welche geben.
Na es sei denn du passierst gerade mal wieder die Drake Passage gen Port Lockroy in Richtung Admirality Bay, oder an Deception Island vorbei...
_